Autor: zitronenkeks

Das laute Huhn und der Wolf

DAS LAUTE HUHN UND DER WOLF

Zu Ostern kommen die Hühner.

Bei mir ist es eine Reflexion über das Gefühl der Angst.

Angst nehme ich anscheinend vermischt mit destruktiven Gedanken wahr.

Was gut ist, der Wolf bleibt meistens ruhig.

Er ist irgendwie gelassen geworden.

Dennoch ists ganz schön anstrengend dieses Hendl.

Eine Zerrissenheit wohn ihm inne.

Es scheisst sich so an und ist bös und laut zugleich.

Schon irgendwie schräg.

Mal schaun ob sichs vom Wolf was abschaun kann.

Und sonst ists halt da und läuft mit.

Und es zipft mich auch an, denn es erschwert mir Kontakt.